#custom.basketreload#

Coils


Hier findest Du alles, was es über die Verdampferköpfe bei VAPSTORE® zu wissen gibt

Das Herzstück jedes Atomizers befindet sich im Inneren Deiner elektronischen Zigarette. Ein Verdampfer besteht aus einer Heizwendel, meist aus Draht und einer Wicklung oder eher gesagt einem Docht. Dieser Docht besteht aus Watte oder Glasfaser. Durch den Docht wird das Liquid zur Heizwendel transportiert und dort dann anschließend verdampft. So entsteht der Dampf einer E-Zigarette.

Vor einigen Jahres in der Anfangszeit des Dampfens war es der Fall, dass des Öfteren ganze Verdampfer nach einer gewissen Zeit oder aufgrund von Verschleiß ausgetauscht werden mussten. Dies war nicht nur teuer, sondern zugleich umweltschädlich. Heute gibt es deutlich bessere Modelle, wie unter anderem direkt austauschbare Verdampferköpfe. Es gibt sogar Modelle, bei denen man die Wicklung am Kopf austauschen kann. Die RBA Verdampfer sind solche. Dies ist zum einen günstiger und mittlerweile auch sehr einfach in der Anwendung.

Die einzelnen Unterschiede der Modelle

Der Verdampfer ist sozusagen der Kern Deiner Dampfe. Von diesem hängt der Geschmack Deiner Shortfills oder Liquidsm sowie auch deren Intensität ab. Die oft auch Coils genannten Teilchen bekommst Du in verschiedenen Bauweisen und Widerständen.

Eine Faustregel besagt: Je niedriger der Widerstand ist, desto mehr Dampf entsteht, wenn Du an Deiner E-Zigarette ziehst. Leider geht dies auch zulasten der Haltbarkeit. Meistens sind die niederohmigen Köpfe, wie sie in dem Fall genannt werden, nicht mit der allerlängsten Funktionsfähigkeit gesegnet. Du kannst Dir allerdings auch spezielle Verdampferköpfe zulegen, bei denen diese Probleme nicht auftreten.

Wie lange halten Verdampferköpfe?

Je nachdem, wie Du sie benutzt, kann dieses Zubehör einige Wochen aber auch mehrere Monate halten. Demnach solltest Du bei einer regelmäßigen Reinigung die Zeitspanne verlängern. Zumindest dann, wenn Du hierbei Deine Vape vollständig in ihre Einzelteile zerlegst.

Du fragst dich wahrscheinlich, woran Du merkst, dass Dein Verdampferkopf verschlissen ist. Dies ist ganz einfach zu beantworten. Einen Verschleiß an Deinem Verdampferkopf bemerkst Du, wenn das Dampfen mit Deinem Starterkit verbrannt schmeckt oder diese keinen Dampf mehr produzieren kann. Natürlich kann es ebenso passieren, dass der Atomizer einfach nicht mehr funktioniert, aber das äußert sich dann bereits dadurch, dass keine Reaktion mehr erfolgt, wenn Du einen Zug davon nehmen willst.

Auf lange Sicht gesehen sind die Vapes mit austauschbaren Coils eindeutig günstiger. Du brauchst schließlich nur den Kopf austauschen und nicht den kompletten Verdampfer.

Langlebigkeit erhöhen und Verdampferköpfe reinigen

Die Pflege und auch eine Reinigung der Verdampferköpfe ist das A und O. Dies gilt aber nicht nur für diese Zubehörteile, sondern für sämtliche Facetten von Deinem Gerät. Dadurch kannst Du die Lebensdauer maßgeblich erhöhen. Hinzu kommt, dass es aus hygienischen Gründen äußerst empfehlenswert ist. Nebenher wird der Geschmack des Liquids aufgrund der dort festsetzenden Rückstände beeinflusst. 

Gerade dann, wenn Du des Öfteren Liquids wechselst und regelmäßig einen neuen Geschmack ausprobieren möchtest, solltest Du die Verdampferköpfe regelmäßig reinigen. Wie oft Du das machst, hängt von Deinem eigenen Dampfverhalten ab. Grundsätzlich solltest Du die Elektrozigarette und den Tank einmal die Woche reinigen. Bei normalen Dampfern, die nicht viel rauchen, reicht allerdings auch eine Reinigung in einem Abstand von zwei bis drei Wochen.

#custom.nextshipping#:
:
:
: