Das hat geklappt - Lade Warenkorb neu...

Gibt es den Apple Vaporizer bald zu kaufen?

VAPSTORE® Team - 07.02.2017 11:44

Darauf haben viele User schon sehnsüchtig gewartet, auf den Vaporizer von Apple. Sollte der weltbekannte Technik-Konzern tatsächlich einen Verdampfer für Cannabis entwickeln, dann können wir uns auf einen intelligenten, vernetzten und hochqualitativen Vape freuen. Aber was ist wirklich dran an den Gerüchten? Gerade in diesen Zeiten, in denen sich Fake News auf Facebook rasend schnell verbreiten, sind Nachrichten mit besonderer Vorsicht zu genießen. Darum machen wir den Faktencheck.

Gibt es den Apple Vaporizer bald zu kaufen?

In den Vereinigten Staaten brodelt die Gerüchteküche. Ein Apple Vaporizer ist sicher der Traum vieler technikverliebter Dampfer. Und es wäre nicht das erste Mal, dass Apple fremdes Terrain betritt, um seine Marktmacht auszubauen: Beispiele sind die Apple Watch und Apple TV.

Faktencheck zu dem neuen Vaporizer von Apple

Doch kommen wir zu den Fakten: Medienberichten zufolge hat der Apple-Konzern bereits im Juni 2016 ein Patent erhalten für ein Gerät, welches Substanzen mittels erhitzter Luft verdampfen kann. Das zu vaporisierende Material befindet sich in einer abgeschlossenen Kammer und wird mittels einer Heizplatte erwärmt.

Im Netz kann das Original-Patent zu dem Apple Vaporizer eingesehen werden. Eine Skizze von Apple zeigt deutlich die Heizkammer mit der zu verdampfenden Substanz. 

Apple Vaporizer Patent

Leider ist noch völlig unklar welche Substanzen vaporisiert werden sollen. Daher ist es vorerst reine Spekulation zu behaupten Apple entwickelt einen Vaporizer, um Marihuana zu konsumieren. Apple selbst hält sich zu dem Thema bedeckt, was die Gerüchteküche noch weiter anheizt.

Plant Apple den Vaporizer Markt zu erobern?

Apple ist bekannt für sein gutes Gespür für profitable Märkte. Bereits im Jahr 2015 erzielte die Vaporizer - Industrie in den USA einen Gesamtumsatz von 3,5 Milliarden Dollar. Sollte die Legalisierung von Marihuana in den Vereinigten Staaten weiter fortschreiten, dann ist das gewaltige Potenzial dieses Marktes natürlich ein hoher Anreiz für einen Konzern wie Apple. Wäre der Marihuana Konsum in den USA vollständig legal, dann wäre ein  „ivaporizer“ eventuell auch mit dem Saubermann-Image des amerikanischen Elektronik-Riesen vereinbar. Wir können nicht mit Sicherheit sagen was Apple plant. Wie gesagt befinden wir uns im Reich der Spekulationen und bemühen uns eine halbwegs nachvollziehbare Argumentation für einen Vaporizer von Apple zu konstruieren. Weniger optimistische Zeitgenossen deuten das Patent als eine reine industrielle Anwendung, etwa als einen Luftfilter für die Autoindustrie oder für Büroräume. Eine Anfrage des Blogs Siliconbeat nach dem Zweck des Verdampfers hat Apple leider (noch) nicht beantwortet.

Firefly2 als hochwertige Alternative

Es bleibt nur abzuwarten und sich überraschen zu lassen. Um sich die Wartezeit zu verkürzen kannst Du Dir in der Zwischenzeit einmal den Firefly2 Vaporizer näher anschauen. Dieser wurde von Mark Williams einem Ex-Produktmanager von Apple entwickelt. Dieses Modell besitzt charakteristische Apple-Merkmale, so ist der Firefly2 ein kompakter, ultra-leichter und trotzdem sehr leistungsfähiger mobiler Vaporizer. Einen ausführlicheren Blick auf das „iphone der vaporizer“ findest Du in unserem Blogbeitrag Test 2017. Wer bereits ein überzeugte Firefly Jünger ist kann direkt in unserem Shop zugreifen. Schnell sein lohnt sich - denn Bestellungen vor 15 Uhr werden noch am selben Tag versendet.

Kommentar eingeben

Zeit bis zum nächsten Versand:
:
:
: