JUUL Promo

Das hat geklappt - Lade Warenkorb neu...

Welcher Dampfertyp bist Du? Mach den Test!

VAPSTORE® Team - 06.06.2017 10:29

Schon die Tatsache, dass Dampfen sich grundsätzlich vom Rauchen unterscheidet, ist vielen gar nicht bekannt. Viele Dampfer reagieren allergisch, wenn sie als E-Raucher bezeichnet werden, dabei ist dampfen etwas völlig anderes als Rauchen. Doch gibt es auch unter den Dampfern nochmals viele unterschiedliche Gattungen, deutlich mehr als bei den Rauchern und Paffern.

Am Anfang war das Feuer

Jeder fängt mal irgendwann mit etwas an und hat ja eigentlich gar keinen Plan von irgendetwas. Oft schon jahrelanger, erfahrener Raucher, wird irgendwann die erste elektronische Zigarette, wie beispielweise ein Eleaf iStick Pico Starterset bestellt, denn die ist ja angeblich gesünder, hilft bei der Rauchentwöhnung und spart zudem noch Kosten. Einmal ausprobiert, wird das neue Wunderkind mit farblich leuchtendem Fire-Button und Display im Freundeskreis stolz herumgezeigt. Die Auswahl der leckeren Liquids sei ja so gigantisch, das müsse jeder mal probieren, warum sollte man denn auch bei den stinkenden und einfältigen Glimmstängeln bleiben, die obendrein als höchst gefährlich eingestuft werden. Jedoch kratzt ein Einsteiger lediglich an der Oberfläche dieses vielfältigen Zeitvertreibs.

Welcher Dampfertyp bin ich?

Schnorrer gibt es nicht nur beim Rauchen

Gerade bei E-Zigaretten ist es vermutlich der Reiz des Neuen und des Ungewissen, wie sich so ein modernes Gerät denn anfühlt, die manche Leute dazu treibt, an Deiner E-Dampfe zu nuckeln. Darunter gibt es allerdings auch wie beim Rauchen Dauernervensägen, mit denen man sich tatsächlich jedes mal draußen vor dem Club, oder abends im Biergarten herumschlagen muss. Der Schnorrer wird vermutlich nie in eine E-Zigarette investieren, darüber hinaus kann er die neuesten Liquids sowieso stets bei Dir probieren.

Gelegenheitsdampfer

Es gibt auch Leute, die gelegentlich dampfen, aber dafür ihr eigenes Gerät verwenden. Ein klassischer Genuss- oder Gelgenheitsdampfer hat meist eine relativ hochwertige Ausstattung bis hin zu exquisiten Liquids, die je nach Tagesform und Anlass variiert werden.

Jäger und Sammler

E-Zigaretten haben mit Laptops und Smartphones so einiges gemeinsam, es gibt stetige Innovationen und eine Neuheit übertrumpft die andere. So gibt es auch unter den Dampfern ambitionierte Sucher, die sich stets neue Hardware besorgen und mittlerweile eine riesige Ansammlung älterer Geräte haben. Stolz wird das Repertoire an einem besonderen Platz drapiert, das ganze könnte unter Umständen schon einem kleinen Museum gleichen.

Der Lehrer

Es geht noch einen Schritt extremer, der Lehrer ist grundsätzlich dem Jäger und Sammler sehr ähnlich, kann seine Meinung aber nicht für sich behalten. Dampflehrer verfügen über einen Youtube-Kanal, Facebook Account und Blog, in dem sie die neuste Hardware in ausgiebigen Berichten auf Herz und Nieren testen und mit anderen vergleichen. Deren Meinung ist oft Gesetz und findet sich oft in Foren, oder öffentlichen Gruppen wieder.

Früher war alles besser

Das Gegenstück zum eifrigen Sammler und Lehrer ist der Dampfer, der an alten Werten festhält und alles neue regelrecht verteufelt. Der sogenannte Traditionalist hat vor Jahren sein Lieblingsliquid gefunden, das er nie mehr missen möchte und hat auch kein Interesse daran, ein neues zu probieren. Geht der Hersteller seines eJuice Favorits einmal pleite, kauft er massenweise Restbestände und bunkert sie bei sich im Keller für schlechte Zeiten. 

Der Tüftler 

Tuning gibt es keineswegs nur unter den Autofans - gerade beim Dampfen gibt es eine immer größer werdende Fangemeinde, die leidenschaftlich E-Zigaretten aufmotzt. Nicht selten sieht das Wohnzimmer eines Selbstwicklers aus wie eine kleine Werkstatt, in der ständig neueste Wickelmethoden ausprobiert werden. Hier wird geschraubt, gewienert und optimiert was das Zeug hält.

Der Selbstmischer

Neben der Hardware, die oft nach persönlichen Vorlieben angepasst wird, wächst auch der Anteil der Selbstmischer, die E-Liquids nach eigenem Rezept herstellen. Es gibt zwar Unmengen an Liquids fertig zu kaufen, von Tabak-, über Frucht Liquids, bis hin zu Menthol und Sweets, aber die sind alle nicht perfekt im Geschmack. Das beste Liquid kann man nach deren Meinung nicht fertig kaufen, man muss es selbst mischen. Deshalb fließt bei der Mixer-Spezies sehr viel Zeit und Liebe in die Suche nach dem perfekten Liquid in jeglicher Geschmacksrichtung.

Cloud Chaser 

Gerade in einen Raum eingetreten und die Hand nicht mehr vor den Augen gesehen? Dann kann ein Cloud Chaser nicht weit sein. Diese Gattung dampft subohm, das bedeutet mit niedrigem Widerstand, um das maximale an Nebelaufkommen aus der E-Zigarette herauszuholen. In den Tank kommen ausschließlich VG-lastige Liquids, denn die produzieren umso mehr Wolken.

Der Künstler 

Eigentlich ist Dampfen ganz einfach, man zieht am Mundstück und pustet den wohlschmeckenden Nebel wieder aus. Für Dampfkünstler ist das zu stupide, aufgrund der weitaus größeren Menge, kann mit dem milchig-dichten Dampf regelrechte Kunststücke und Figuren erzeugen, Ringe gehören dabei gerade einmal zu den Basics. Ganze Meisterschaften werden heutzutage in dieser Disziplin ausgetragen und erfreuen sich kontinuierlich wachsenden Teilnehmerzahlen. 

Der Weltretter 

Es gibt politische Neuheiten zur E-Zigarette? Du wirst es von ihm erfahren, bevor Du überhaupt davon mitbekommst. Der Weltretter kämpft für das Dampfen, belehrt jeden, der eine andere Meinung als er selbst hat und verwickelt Dich in lange Diskussionen, wenn du ihm wagst, zu widersprechen. Ihm hast Du es aber zu verdanken, dass Politiker und Lobbyisten nicht freie Hand haben, denn er kämpft für das, was er liebt. 

Bei welcher Dampferspezies findest Du dich wieder?

Kommentar eingeben

Zeit bis zum nächsten Versand:
:
:
: