Unser Onlineshop nutzt Cookies, um Besuchern die beste Nutzererfahrung zu garantieren. Mehr erfahren Verstanden

Was bedeutet Atomizer Short oder Atomizer Low?

VAPSTORE ® Team - 22.04.2020 14:22

Immer mal wieder kann es vorkommen, dass auf dem Display des Akkuträgers die Meldung Atomizer Short erscheint und das Gerät seinen Dienst verweigert. Grundlegend resultiert die Meldung Atomizer Short aus einer Schutzschaltung der geregelten Mods, die dafür sorgt, dass das Gerät bei einem Kurzschluss keine Leistung mehr abgibt. Denn genau dies bedeutet Atomizer Short: Irgendwo im System des Vapers befindet sich ein Kurzschluss, der jedoch unterschiedliche Ursachen haben kann. Einige Geräte zeigen statt der Meldung Atomizer Short auch unter Umständen Atomizer Low an, was jedoch ebenfalls impliziert, dass irgendwo in der Gerätekombi ein Kurzschlussproblem oder vielleicht auch ein Kontaktproblem vorliegt. In den folgenden Abschnitten findet der Vaper wichtige Tipps für die Ursachensuche und einigen entsprechende Lösungsvorschläge.

Bei der Meldung Atomizer Short oder Atomizer Low Verdampfer abschrauben

Im ersten Schritt der Ursachensuche sollte der Vaper erst einmal den Clearomizer vom Mod abschrauben und danach den Feuertaster betätigen. Erscheint die Meldung Atomizer Short oder Atomizer Low auch bei nicht aufgeschraubtem Verdampfer, liegt im Mod ein Problem vor. Zeigt das Gerät entgegen eine neue Meldung, wie beispielsweise Atomizer not found oder No Atomizer an, liegt mit hoher Wahrscheinlichkeit lediglich ein Kurzschluss im Verdampfer und nicht im Mod vor. Sollte das Gerät trotz fehlendem Verdampfer Atomizer Short oder Atomizer Low anzeigen, können die folgenden Schritte helfen. Der Vaper sollte erst einmal den 510er-Anschluss des Geräts überprüfen, eventuell ist der Pin verklebt oder komplett eingedrückt und blockiert. Dies kann geschehen, wenn ein Tank undicht ist und Liquid austritt oder wenn ein Clearomizer zu fest auf den Mod aufgeschraubt wird. Ist der Pin ok, sollte der Vaper einmal die Akkus aus dem Gerät nehmen und die Kontakte überprüfen. Auch der Wechsel des Akkus ist bei der Fehlersuche nicht verkehrt. Sollte alle diese Schritte nicht zu Erfolg führen, kann der Vaper eventuell noch ein Firmware-Update bei seinem Gerät durchführen. Sofern das Gerätemodell dies erlaubt und der Hersteller eine neue Firmware auf seiner Webseite anbietet. Sollten alle diese Schritte nichts bringen und das Gerät zeigt nach wie vor Atomizer Short oder Atomizer Low an, liegt mit hoher Wahrscheinlichkeit ein Gerätedefekt vor. Ein Kurzschluss im Gerät kann eventuell durch einen nicht sachgemäßen Umgang beim Laden, durch einen Sturz des Geräts oder auch durch Billigakkus entstehen.

Atomizer Short oder Atomizer Low bei einem Verdampferkurzschluss

Sofern sich die Meldung Atomizer Short oder Atomizer Low auf einen Kurzschluss im Verdampfer bezieht, sollte der Vaper einmal den 510er-Pin und die Coil in Augenschein nehmen. Ist der Pin eventuell verdreckt oder beschädigt? Falls ja, muss der Pin gereinigt oder ausgetauscht werden, wenn dies bei dem jeweiligen Modell möglich ist. Erscheint der Pin jedoch als funktionsfähig und sauber, sollte der Vaper im nächsten Schritt die Coil genauer ins Auge fassen. Bei einem Fertigcoil Verdampfer ist es anzuraten, einmal nachzuschauen, ob der Verdampferkopf auch richtig eingesetzt wurde. Eventuell ist hier auch ein Wechsel der Coil angesagt, da der Verdampferkopf eventuell defekt ist. Bei einem RTA oder RDA muss der Vaper den Verdampfer aufschrauben und einmal ganz genau nachschauen, ob die Wicklungen an irgendeiner Stelle das Verdampfergehäuse oder das Deck berührt. Eventuell wurden die Drahtenden nicht sauber angeschnitten und können daher einen Pol berühren. Hierdurch kommt es selbstverständlich zu einem Kurzschluss im Verdampfer und der Mod zeigt die Meldung Atomizer Short oder Atomizer Low an. Gegebenenfalls muss der Vaper in diesem Fall sein Selbstwickler Zuberhör zur Hand nehmen und die Drahtenden etwas sauberer und kürzer abschneiden oder den Selbstwickelverdampfer einfach noch einmal komplett mit einer neuen Wicklung versehen. Normalerweise gehört danach die Meldung Atomizer Short oder Atomizer Low der Vergangenheit an und der Vaper kann seinen Lieblingsclearomizer wieder in vollen Zügen genießen.

Greift bei Atomizer Short oder Atomizer Low die Garantie des Herstellers?

Liegt in der Mod Box ein Kurzschluss vor und die Meldung Atomizer Short oder Atomizer Low erscheint dauerhaft auf dem Display, kann der Vaper unter Umständen die Herstellergarantie in Anspruch nehmen. Voraussetzung hierfür ist natürlich, dass ein Produktionsfehler oder ein Defekt der Elektronik vorliegt, der nicht aus Eigenverschulden resultiert. Sofern der Vaper sein Gerät hat fallen lassen oder nachweislich unsachgemäß bedient hat, bestehen natürlich keine Ansprüche auf die Herstellergarantie.


Kommentar eingeben

Zeit bis zum nächsten Versand:
0
:
00
:
00
:
00
Loading ...