Das hat geklappt - Lade Warenkorb neu...

Droht das Ende der Tabak-Zigarette?

VAPSTORE® Team - 23.05.2017 10:43

Durch umfangreiche Werbeverbote, erhöhte Tabaksteuern, sinkende Absatzzahlen und einen allgemein gesundheitsbewusstereren Lebensstil ist Rauchen nach langjährigem Hype langsam out geworden. Selbst der weltgrößte Zigarettenhersteller Philip Morris International scheint das erkannt zu haben und spricht von einem baldigen Aus herkömmlicher Zigaretten in Deutschland.

Zigaretten Verkaufszahlen sinken 

Im Gegensatz zu den langjährigen Hochzeiten sank in den letzten 15 bis 20 Jahren der Umsatz von Tabakzigaretten ganz erheblich. Im Jahr 2016 wurden beispelweise mit 75 Millionen nur noch halb so viele Glimmstängel wie im Jahr 2000 verkauft. Philip Morris Konzernchef André Calantzopoulos verkündete bereits im Herbst vergangenen Jahres seine Meinung, dass in Deutschland die klassische Tabakzigarette eine aussterbende Spezies sei und wohl bald von der Bildfläche verschwinden werde. Der Marktführer verdient in Deutschland mit den bekannten Marken Marlboro und LM einen beachtlichen Anteil am Gesamtumsatz. Nun soll der Tabakverdampfer IQOS mit neuester Technologie die Marktsituation stabilisieren.

Zigaretten abschaffen

Neue Zigarette von Philip Morris

Konkurrenzfirmen wie Japan Tobacco International und British American Tobacco bieten bereits seit einiger Zeit Tabakverdampfer an. Dabei wird eine normale Filterzigarette mit sehr fest gestopftem Tabak in einem stiftartigen Gehäuse, in dem Akku und weitere Elektronik sitzen, auf 300 Grad erhitzt. Der inhalierte Dampf ist damit rund 500 Grad kühler, als der Rauch einer normalen Zigarette, die mit circa 800 Grad verbrennt. Damit einhergehend ist das Ausbleiben vieler gefährlicher, krebserregender Stoffe, die ausschließlich beim Verbrennungsprozess entstehen. Stinkender Rauch und lästige Asche gehören damit der Vergangenheit an. De Fakto sind beim Verdampfen ungefähr 90% weniger schädliche Stoffe enthalten, als beim Rauchen.

E-Zigarette erfolgreich in Japan

In anderen Ländern ist man bereits weiter gekommen, was das moderne Rauchen in Form von Dampfen betrifft. Im Wirtschaftsland Japan finden die E-Zigarette bereits sehr großen Anklang. Es bleibt abzuwarten, wie sich die Situation in Deutschland weiter verhält, denn aktuell ist der E-Zigaretten Markt mit rund 400 Millionen Umsatz im Jahr im Vergleich zum Gesamtumsatz mit Tabakprodukten keine bedeutende Größe. Doch bringen die elektronisch betätigten Glimmstängel eine weitaus höhere Rendite, wenn man bedenkt dass bei traditionellen Tabakzigaretten rund zwei Drittel des Verkaufspreises in Form von Steuern an den Staat gehen, im Gegensatz dazu beträgt die Steuer auf die für Tabakverdampfer hergestellten, speziellen Zigaretten lediglich ein Drittel.

Sind E-Zigaretten die Zukunft?

Sicher ist, dass derzeit der Markt ein wenig auf den Kopf gestellt wird aus verschiedenen genannten Gründen. Der dadurch entstehende Wettbewerb und das Kopf-an-Kopf Rennen großer Hersteller machen die Situation äußerst spannend und wird mit großer Wahrscheinlichkeit neue Innovationen hervorbringen. Das vom Philip Morris CEO verkündete Statement, dass Zigaretten schon ganz bald verschwinden würden, sollte man aber unter Umständen doch eher als Marketingspruch zur Hilfe des neuen IQOS Tabakverdampfers abstempeln. Auch der Slogan „Das ändert alles“ sollte nicht zu sehr auf die Goldwaage gelegt werden, schließlich schwimmen viele Fische in diesem Teich und die Idee dieses Produkts ist nicht vollständig neu. Ganz klar für den Tabakriesen sei auf jeden Fall, dass durch den neuen Verdampfer keineswegs Jugendliche durch Lifestyle-Produkten mit Tabakkonsum schmackhaft in Berührung kommen, sondern die Hauptmission sei es, durch die Erschließung andere Wege neue Kunden zu gewinnen und alte bei Stange zu halten.

Riesige Geschmacksvielfalt beim Dampfen

Ob der Philip Morris IQOS und andere Konkurrenzprodukte tatsächlich einmal die Tabakzigarette ersetzen, bleibt abzuwarten. Sicher ist jedoch, dass sie eine interessante Alternative darstellen. Eine genaue Prüfung des IQOS Verdampfers auf Herz und Nieren haben wir bereits vor einigen Wochen durchgeführt. Gesundheitsbewusste Raucher und Dampfer, die ihren Genuss nicht nur ausschließlich auf Tabakflavour beschränken möchten, bieten E-Zigaretten Komplettpakete, wie beispielsweise das Eleaf iStick Pico Starterset einen einfachen Umstieg in die Welt unendlicher Geschmacksvariationen bei deutlich weniger erzeugten Schadstoffen beim Inhalieren. Vielleicht mal einen Versuch wert? Fruchtige Aromen, herzhafte Nachtische bis hin zu authentischen Menthol Liquids wissen mit einzigartiger und voller Geschmacksentfaltung zu überzeugen. Schau Dich jetzt um im Liquid Sortiment von VAPSTORE®.

Kommentar eingeben

Zeit bis zum nächsten Versand:
:
:
: