Das hat geklappt - Lade Warenkorb neu...

Goldene Tipps für E-Zigaretten Einsteiger

VAPSTORE® Team - 01.03.2017 11:33

Raucher haben es schwer. Abgesehen von den gesundheitlichen Risiken sind sie auch von dem öffentlichen Rauchverbot betroffen, ständigen Steuererhöhungen und ekligen Schockfotos auf den Zigarettenpackungen. Wer trotz aller Nachteile nicht auf die anregende Wirkung von Nikotin und aromatischem Dampfgeschmack verzichten möchte für den ist die E-Zigarette die beste Alternative. Für den erfolgreichen Einstieg in das elektronische Dampfen geben wir einige wertvolle Hinweise, worauf Du achten solltest und welche Geräte den Einstieg erleichtern.

E-Zigarette Tipp 1: Auf ausreichend Akkuleistung achten

Kleine Einweg-Zigaretten, die nach einmaligem Gebrauch entsorgt werden müssen sind nicht zu empfehlen, da sie weder einen ehemaligen Raucher noch einen Dampfer ausreichend befriedigen können. Für das elektronische Dampfen ist die Akkuleistung entscheidend. Zum einen hängt die Lebensdauer des Akkus von der angegebenen Stärke in mAh ab und auch die Dampfentwicklung, je mehr Power desto mehr Dampf. Direkt am Anfang wirst Du nicht so viel Leistung benötigen um sofort wettkampffähige Wolken zu schmeißen, aber die Batterie sollte stark genug sein damit die E-Zigarette den ganzen Tag verwendet werden kann. Hier empfiehlt sich zudem ein Gerät mit austauschbarem Akku anzuschaffen, damit der leere Akku notfalls schnell gewechselt werden kann. Gerade wenn man den ganzen Tag auf der Arbeit ist und viel unterwegs ist kann der Akku nicht immer nachgeladen werden.

E-Zigarette Tipp 2: Starter Sets erleichtern den Einstieg

In unserem letzten Blog-Beitrag haben wir eine Auswahl an Startersets präsentiert, die alles mitbringen was man für den Einstieg braucht. Das Prinzip dieser Geräte ist es ohne lange Vorbereitungen direkt loszudampfen. Oftmals genügt es einfach das gewünschte Liquid in den Verdampfer einfüllen, einschalten und starten. Ideal für die allerersten Schritte ist die Joyetech EGO AIO geeignet. Sie besitzt einen 2ml Liquid-Tank, ausreichend Akkukapazität mit 1.500 mAh und einen Leistungsbereich von 15-28 Watt. Mit solchen Einsteiger-Modellen kann jeder das Dampfen einmal austesten, da es in Bezug zu Geschmack und auch der Art des Inhalierens erhebliche Unterschiede zu dem Zigarette rauchen aufweist. Bei den allerersten Zügen kann es zu Husten oder leichtem Kratzen im Hals kommen, nach einer kurzen Eingewöhnungsphase wird der E-Dampf oft als angenehm weich und geschmacksintensiver als Tabakrauch empfunden. Natürlich gibt es auch sehr viele Anfänger-Modelle, die auch exakte Temperatureinstellung bis hin zu Subohm-Dampfen ermöglichen.

E-Zigarette Tipp 3: Die besten Liquids für Anfänger

Die Verwendung des richtigen Liquids ist ein weiteres wichtiges Thema. Für Nichtraucher  ist die Auswahl etwas einfacher, da sie den Geschmack frei wählen können und eigentlich nur darauf achten müssen, dass der Nikotingehalt 0mg entspricht. Für Umsteiger, sprich für ehemalige Raucher ist es etwas komplizierter, am Anfang die passende Nikotinstärke für sich selbst zu ermitteln. Der "Flash" also das stimulierende Hoch, verursacht durch das Nikotin, unterscheidet sich beim Dampfen deutlich von dem Rauchen einer Zigarette. Für einen durchschnittlichen Raucher, der pro Tag 15-20 Zigaretten raucht, empfehlen wir Liquids mit einer Nikotinstärke von 6mg - 9mg. Bei der Wahl des Aromas können wir nicht behilflich sein - zu groß ist die Auswahl an Geschmackssorten und Geschmacksrichtungen.

Viele Umsteiger beginnen mit einem klassischen Tabakaroma wie zum Beispiel das Tobacco 3 von Zazo Liquids oder wer es etwas kräftiger mag greift zu Maxx Tabacco Blend von Happy Liquids. Bei dem Kauf von Liquids gilt es auch die Herkunft zu beachten. Liquids von deutschen Herstellern wie Zazo oder Happy Liquids werden strengstens kontrolliert und unterliegen den Vorgaben des Deutschen Arzneibuchs, was eine hohe Reinheit und pharmazeutische Qualität wie sie bei Arzneimitteln zu finden ist, bewirkt. Hinweise zur richtigen Lagerung sind nicht unbedingt notwendig, da die 10ml Fläschchen in der Regel nicht über Monate gelagert werden. Zudem sind die Liquids recht pflegeleicht, sie müssen nicht im Kühlschrank aufbewahrt werden oder ähnliches.

tipp_einsteiger_ezigarette

E-Zigarette Tipp 4: Die beste Dampf-Technik für Einsteiger

Am wichtigsten ist am Anfang das richtige Inhalieren beziehungsweise, dass Du Dich an das elektrische Verdampferprinzip und den Dampf gewöhnst. Deswegen empfehlen wir jedem, wirklich jedem, erst einmal mit dem Wattmodus in einem Bereich von 15 - 20 Watt zu beginnen. Der Dampf des Liquids ist nicht mit dem Rauch der Zigarette zu vergleichen. Am Anfang kann es gerade bei hohen Wattzahlen und großen Dampfwolken zu leichtem Kratzen im Hals und Husten kommen. Daher solltest Du Dich bei dem E-Dampfen Schritt für Schritt vortasten. Manche einfache Geräte können nur im Wattmodus gedampft werden wie die schon erwähnte eGO AIO. Die Mehrzahl der modernen E-Zigaretten Sets haben auch Temperaturmodus und Smart Modus an Bord und können auch Subohm, das heißt direkt auf Lunge gedampft werden.

Der Joyetech Cuboid Mini bietet zum Beispiel neben dem Wattmodus auch einen Smart-Modus und auch die  Temperatursteuerung an sowie einen TCR-Modus. TCR bietet verschiedene Speicherplätze für einmal eingestellte Temperaturen und das Gerät springt dann wieder auf diese Temperatur zurück. Wichtig bei dem Temperaturdampfen ist es zu beachten welche Legierung der Heizdraht in dem Verdampferkopf  auch Coil genannt besitzt. Dementsprechend muss der richtige TC-Modus gewählt werden. TC-NI für Nickel, TC-SS für Edelstahl und TC-TI für Titan-Coils. Für die meisten Geräte steht ein Temperaturbereich von 100° - 315° C zur Verfügung. Das richtige Zusammenspiel von Temperatur, der Legierung des Heizdrahtes bis zu der Watte in der Wicklung und dem verwendeten Liquid wirkt sich auf die Dampfeigenschaften aus. Das Ziel ist es natürlich einen angenehm seidig-weichen Dampf mit intensivem Aromageschmack zu erzeugen.

Tipp 5: Ersatzteile und Zubehör für die E-Zigarette rechtzeitig kaufen.

Es empfiehlt sich zeitnah mit dem Kauf eines Gerätes auch Ersatz-Verdampferköpfe anzuschaffen und das aus zwei Gründen: Der Verschleiß ist abhängig von dem einzelnen Dampferverhalten, aber früher oder später muss der Verdampferkopf doch ausgewechselt werden. Und mit einer Auswahl an verschiedenen Ersatz-Verdampferköpfen mit verschiedenen Legierungen kann auch der Temperaturmodus voll ausgeschöpft werden und eine eigene optimale Gradzahl für das beste Dampferlebnis gefunden werden. Für die genannte eGO AIO empfehlen wir wärmstens die Coils von  Joyetech aus der BF-Serie. Diese können als Edelstahl, Nickel oder Clapton Coils eingesetzt werden. Mit der E-Zigarette hat es jeder selbst in der Hand die Dampfintensität und den Dampfgeschmack selbst zu bestimmen, und zwar in einem Ausmaß, welches für die klassische, selbstgedrehte Zigarette unmöglich ist.

Tipp 6: Dampfen in der Öffentlichkeit ohne Probleme

Last but not Least, noch ein Hinweis zu der Verwendung der E-Zigarette in der Öffentlichkeit. Das Nichtraucherschutzgesetz oder anders ausgedrückt das Rauchverbot in öffentlichen Gebäuden und Gasthäusern gilt nicht für Geräte mit denen Flüssigkeiten verdampft werden. Bevor Du jetzt direkt im Rathaus oder in deinem Stammlokal losdampfst empfiehlt es sich immer, vor allem in Gasthäusern und Bars, mal kurz nachzufragen, ob der Eigentümer mit dem Dampfen einverstanden ist. Denn eine generelle Erlaubnis gibt es nicht - in Gasthäusern gilt letztendlich ja immer noch das Hausrecht. Über viele E-Zigaretten Sets für den gelungen Einstieg kannst Du Dich auch in unserem Shop ausführlich informieren. Solltest Du nach Fragen haben beantworten wir sie Dir gerne direkt im Chat oder per Telefon.

Kommentare

Hallo zusammen, vielen lieben Dank für diesen spannenden und informativen Beitrag zum Thema E Zigarette. Ich überlege schon seit langer Zeit, ob ich mir auch eine solche E Zigarette kaufen sollte. Mein Mann hat bereits eine solche und ist sehr zufrieden damit. Ich habe lediglich Angst, dass ich noch öfter rauche, als ich bisher schon rauche.

Viktoria Maisner, 13.02.2018 12:00

Kommentar eingeben

Zeit bis zum nächsten Versand:
:
:
: