JUUL Promo

Das hat geklappt - Lade Warenkorb neu...

Medizinisches Cannabis beantragen, bei welchen Krankheiten?

VAPSTORE® Team - 09.05.2017 12:42

Seit Anfang 2017 ist medizinisches Cannabis legal in Deutschland und kann beim Arzt beantragt werden. Welche Hürden müssen genommen werden und bei welchen Krankheitsbildern macht eine solche Behandlung überhaupt Sinn?

Cannabis auf Rezept bekommen

Bevor einem Patienten Cannabis auf Rezept verschrieben wird, müssen zunächst sämtliche andere therapeutische Alternativen gescheitert sein. Zudem ist medizinisches Cannabis derzeit ausschließlich für Schwerkranke legal erhältlich. Darunter zählen Krebs- und Aidspatienten, bei denen es gegen die Übelkeit und zur Appetitanregung verabreicht wird, ebenso wird es bei Rheuma, sowie bei spastischen Schmerzen bei Multipler Sklerose eingesetzt. Weitere Anwendungsgebiete sind chronische Schmerzen, ein Glaukom, ADHS und das Tourettesyndrom.

Cannabis verschreiben lassen: Vorteile 

Eine Studie der American Association of Cancer Research und der Harvard University konnte beweisen, dass Cannabis das Wachstum von Lungenkrebs um bis zur Hälfte reduzierte und eine Tumorstreuung verhinderte. Einer anderen Studie von Forschern des King’s College London zufolge, konnte die Hyperaktivität und Impulsivität einiger ADHS-Patienten signifikant verbessert werden. In der Zusammenfassung von sechs verschiedenen, placebokontrollierten Studien bewies eine Verbesserung der Beweglichkeit von 481 Rezipienten mit Spasmen, Querschnittserkrankungen und Multipler Sklerose durch die Cannabinoide Delta-9-THC und CBD. In selbigem Resumée wird angereiht, dass die Wirkungen von besagten Cannabinoiden auf diese Formen spastischer Erkrankungen, unter medizinisch einwandfreien Umständen, eingehenst weiter untersucht werden müssen.

Cannabis-Anbau weiterhin verboten

Medizinisches Cannabis steckt in Deutschland noch in den Kinderschuhen. Derzeit wird es aus den Niederlanden und Kanada für die Apotheken importiert. Der gesetzlich kontrollierte Anbau unter dem Dach des Bundesministeriums wird aus heutiger Sicht wohl vor 2019 nicht gewährleistet sein. Die Verwendung als Rauschgift, sowie der Eigenanbau bleiben weiterhin verboten.

Cannabis als Medizin kontrolliert einnehmen

Wir von VAPSTORE® wollen den Einsatz von medizinischem Cannabis, unter Einhaltung medizinischer Richtlinien, ermöglichen. Um die Studien, und damit auch die Forschung, bezüglich der Effektivität von Cannabinoiden voranzutreiben, muss ein Weg gefunden werden, bei dem Rezipienten die eingesetzte Menge und Wirkung reproduzieren können. Die Aufnahme von Cannabinoiden in Blütenform durch Verbrennungsprozesse oder orale Aufnahme gestaltet sich, aus medizinischer Sicht, als ungenau. Die eingesetzte Menge kann nicht exakt bemessen werden und die Wirkstoffe werden durch Verbrennung unregelmäßig gelöst. Dadurch entsteht ein nicht ganzheitlich reproduzierbares Ergebnis, was nur bedingt Schlüsse für Forschung hinsichtlich der Einsatzgebiete von medizinischem Cannabis ziehen lässt. Mit Hilfe eines Messbehälters könnte der Patient die von Ärzten und Apotheken vorgegebene Menge reproduzieren. Dementsprechend kann, bei gleichbleibender Menge, ein Verdampfungsprozess, unter Einhaltung gleichbleibender Temperaturen, mehrfach mit selbem Ergebnis wiederholt werden.

Sichere Methode: Verdampfen von medizinischem Cannabis mit einem Vaporizer

Laut der Bundesärztekammer (BÄK) und Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft (AKDÄ) ist beim Rauchen von Cannabis in Form eines Joints zum Einen keine genaue Dosierung des Wirkstoffes möglich und zum anderen lauen ähnliche gesundheitliche Gefahren wie beim Tabakrauchen. Das Verdampfen mit einem Vaporizer von medizinischen Cannabinoiden wiederum löst zuverlässig die Wirkstoffe, ohne dass dabei Nebenprodukte durch den Verbrennungsprozess entstehen. Die vom Arzt verordnete Menge ist für Patienten leicht umzusetzen, mit einem Grinder zu zerkleinern und führt, auch langfristig, zu einheitlichen, reproduzierbaren Ergebnissen. Die Einhaltung gleichbleibender Umstände, wie Verdampfungstemperatur und Dosierung der Menge, und das Erreichen reproduzierbarer Ergebnisse bringt Erkenntnisse für medizinische Forschung und könnte für Cannabispatienten gleichbleibende Wirkungen erzielen. 

Ein Vaporizer dient daher als ideales Gerät zum kontrollierten Konsumieren von medizinischem Cannabis. Finde jetzt Deinen idealen Verdampfer, ganz gleich ob für Zuhause mit einem Tisch Vaporizer, oder unterwegs mit einem Mobile Vaporizer im Premium Vape Shop von VAPSTORE®.

Kommentar eingeben

Zeit bis zum nächsten Versand:
:
:
: