Das hat geklappt - Lade Warenkorb neu...

Im Test: Joyetech Unimax 25

VAPSTORE® Team - 19.03.2017 16:52

Sehnsüchtig warteten wir im Büro auf die Ankunft des neuen Unimax, den wir gemäß der neuen TPD2 Richtlinie zwar noch nicht offziell verkaufen dürfen, dennoch aber einer Qualitätskontrolle unterziehen wollten, um herauszufinden, ob dieser unseren Qualitätsansprüchen genügt.

Endlich ist er da: Der neue Vape Pen aus dem Hause Joyetech ist der Unimax 25 und ja, er ist eine echte Schönheit! Das schlanke Design und der enorme 3.000mAh Akku sind berechtigte Gründe, dass der Joyetech Unimax als Anwärter des besten Vape Pens auf dem Markt gilt. Er ist optimal für diejenigen, die auf Temperaturkontrolle, Wattmodus und sonstigen Schnick Schnack verzichten wollen, aber dennoch in den Genuss einer sehr soliden E-Zigarette kommen wollen. Für einen Vape Pen leistet er Bemerkenswertes, ist diskret und klein genug, um in jeder Tasche Platz zu finden und die Kapazität des Tanks reicht, um durch den Tag zu kommen. Sofern du nicht ständig alles in Dampf hüllen willst.

Joyetech Unimax Test

Joyetech gilt als eine der erfolgreichsten Vaping-Hersteller weltweit und entwickelte schon einige der besten stiftähnlichen E-Zigaretten des Marktes. Auch der Unimax 25 stößt in diese Richtung vor, besticht mit dem raffiniert-edlen Design und lässt die Herzen vieler Vaping Enthusiasten höher schlagen. Dem Hype, der sich derzeit um das Produkt ausbreitet, wollen wir mit diesem Produkt Testing auf den Zahn fühlen. Berechtige Freudensprünge oder bloß viel Dampf um nichts?

Joyetech Unimax im Test

Der Unimax 25 wurde mit einem stromlinienförmigen Design versehen, welches ihn noch schlanker wirken lässt als er schon ist. Das Auftreten ist sehr elegant und unscheinbar und alles in allem ist die Verarbeitung hochwertig. Im Gesamten fühlt sich auch das Leder ausgesprochen wertig an und alle Gewinde sind äußerst leichtgängig. Mit den mitgelieferten Kunstleder Stickern kann das Erscheinungsbild verändert werden. Es gibt verschiedene Farbvariationen, die ihr euch aussuchen könnt. Das ist ein wirklich interessantes Feature, wie ich finde, denn dadurch ist jeder in der Lage seinen Unimax optisch anzupassen und dem gesamten Gerät einen persönlicheren Look zu verpassen.

Der Unimax 25 hat ein TFTA-System, was ihr vielleicht schon von anderen E Zigaretten kennt. Es bedeutet Top-Filling und Top-Airflow und ist ein entscheidendes Kriterium, um maximale Kontrolle für das Sub-Ohm Dampfen zu erhalten. Seit die Airflow über dem Liquidtank platziert wurde, konnte die Chance auf Siffen drastisch verringert werden. Und das Top-Filling kommt logischerweise allen zu Gute, da es das Befüllen des Tanks erheblich erleichtert und ebenfalls verhindert, dass die E Zigarette mit Liquid eingesaut wird.

Das Starter-Kit wurde mit einem gigantischen 3.000 mAh Akku ausgestattet, der ca . zwei Drittel des gesamten, zylinderförmigen Geräts ausmacht. Der Akku ist mehr als ausreichend und hält nahezu jeder Vape-Session stand. Er reicht locker, um durch den Tag zu kommen. Eine genauso freudige Überraschung war der große 5 ml Liquidtank. Normalerweise besitzen viele Starter Kits einen 2ml Tank und darum freut es uns und wahrscheinlich viele andere Vaper auch, dass Joyetech sich diesem Trend nicht anschließt und mit dem Unimax eigene Wege geht. Zusammengefasst stehen die Kapazitäten in einem grandiosen Verhältnis: 3.000mAh und 5ml Liquid reichen, je nach Dampfverhalten, einen Tag zu überstehen. Im Test dampfte ich morgens zum Kaffee, ein wenig auf dem Weg ins Büro, im Laufe des Tages in zwei Pausen und wieder auf dem Heimweg. Zu Hause angekommen, war noch ein Viertel des Liquidtanks gefüllt und der Akku reichte sogar noch bis zum nächsten Tag ohne ihn vollständig zu leeren. Meiner Meinung nach hat der Joyetech Unimax 25 optimale Kapazitäten für ein Alltagsgerät.

Unsere Tests zeigten, dass der Akkuträger eine Power von bis zu 40 Watt bei einem 0,5 Ohm Coil leisten kann. Auch der Hersteller gibt an, dass der Unimax eine Ausgangsleistung von 20-40 Watt schafft. Der Akku kommt natürlich auch mit Widerständen von 0,15 bis hin zu 3,5 Ohm klar, allerdings sollte das vorgegebene 0,5 Ohm Limit angepeilt werden. Denn bei 0,5 Ohm entfaltet der Unimax 25 sein ganzes Können und verzauberte uns mit seinen herausragenden Dampfeigenschaften. Vor allem für ehemalige Raucher oder die, die es werden wollen, bringt er bei einem Widerstand von 0,5 Ohm das beste Ergebnis und scheint mehr als vielversprechend für ein Einsteigergerät zu sein. Dennoch ist der Unimax für das DTL(direct-to-lung) Dampfen ausgelegt.
Doch ein wichtigeres Kriterium ist an dieser Stelle nicht die Leistung, die das Starterset mitbringt, sondern die Leistung, die wirklich zur Dampferzeugung genutzt wird. Schließlich ist das die Dampf Erfahrung, die wir alle suchen. Und an diesem Punkt gehen wir ans Eingemachte.

Ich dampfte in einem geschlossenen Raum, um beste Voraussetzungen zur Bewertung der Dampferfahrung zu erreichen. Vorab, natürlich konnte ich nicht den gesamten Raum mit einem Zug in Dampf hüllen. Dafür ist der Unimax aber auch nicht geschaffen worden.

Aber was Fakt ist, ist dass er schön fülligen, dichten und vor allem geschmacklich einwandfreien Dampf erzeugt. Und das nicht nur am Anfang, auch bei wiederholten Versuchen des Tests konnte er mich voll und ganz überzeugen, was Dampf- und Geschmackserzeugung angeht. Verschiedene Liquid Geschmackssorten entfalteten ihren gewollten Geschmack und es gab kein Überhitzen, keine Dry Hits (also kokelig schmeckende Züge) oder sonstige Auffälligkeiten, die den Spaß am Dampfen mindern. Und das ist genau die Stärke nach der wir suchten.

Wichtig ist auch, dass der Akkuträger mit einer Vielzahl von Coils kompatibel ist. Standardmäßig hat das Starterset einen 25mm Tank und jedes standardisierte 510 Drip Tip passt. Also könnt ihr auch jederzeit das im Lieferumfang enthaltene Delrin Drip Tip austauschen wenn ihr kein Fan davon seid. Außerdem kann der Verdampfer mit allen Akkuträgern mit gängigem 510er Gewinde verwendet werden. Wenn man die längerfristigen Kostenaspekte betrachtet, kann der Unimax weiter punkten. Denn die Coils sind vergleichsweise günstig in der Nachbestellung. Außerdem sind sie mit sehr großen Zuflussöffnungen ausgestattet, die den Nachfluss von Liquid garantieren. Dank dieser Öffnungen können auch dickflüssigere Liquids mit VG-lastigen Basen ohne Probleme gedampft werden. Die Coils sind mit Kanthal und organischer Bio Baumwollwatte gewickelt, sind sauber verarbeitet und sorgen für eine noch bessere Geschmacksübertragung. Der Verdampfer kann komplett zerlegt werden, um kinderleicht gereinigt zu werden. Er ist mit einem zusätzlich gummierten Ring ausgestattet, der das Auseinanderschrauben auch mit schwitzigen oder Liquid verschmierten Händen enorm erleichtert.

Lasst uns die Ergebnisse noch einmal zusammenfassen. Der Unimax 25 scheint ziemlich alles zu haben, was ein Vaperherz höher schlagen lässt. Vor allem, wenn man bedenkt, dass man das komplette Starter Kit für unter 50€ bestellen kann. Die Frage, die euch sicher alle brennend beschäftigt: Ist es das wert?

Das hängt davon ab, nach was du suchst. Wenn du ein Einsteigergerät suchst, was dir die Liebe zum Dampfen näherbringen soll oder du einen schlichten, dennoch edlen Vape Pen suchst, der ein einfaches und sicheres Dampferlebnis ermöglicht, dann ist der Unimax 25 genau das Richtige für dich! Ein einwandfreies Einsteigergerät zum erschwinglichen Preis, bei guter Verarbeitung und optimalem Dampf- und Geschmackserlebnis. Bist du aber ein erfahrener Dampfer, der auf der Suche nach einem High-End Vape ist, der binnen Sekunden einen Raum mit Dampf fluten kann, einen integrierten Display hat, mit einstellbarem Watt- und Temperaturmodus und mit allen sonstigen duften Extras ausgestattet ist, die es mittlerweile gibt, dann solltest du dich eher in eine andere Preiskategorie begeben, um deinen eigenen Traum-Vape zu finden.

Kommentare

Leider Fehlkauf. Nach 1 Stunde Dampfen Kokelt der 25er. Coliwechsel, das selbe nach wenigen zügen. Rausgeworfenes Geld!

Kernbeis, 27.02.2018 13:17

Kann das nicht bestädigen ! Schlechter Nachluss bei 70/30 und 50/50 - bei Zügen von 3-5 Sekunden schmeckt er deutlich kokelig. Ich benutze die 0,5 Ohm. Geschmack ist kaum vorhanden. Geld ist zum Fenster raus geschmissen - totaler Reinfall !

Xxx, 08.02.2018 21:34

Der Unimax 25 besitzt 2 verschiedene Modi, 5 mal drücken umzu sperren + lange drücken (ca 5-10 Sekunden). Watt-Modus --> weißes Licht. Volt-Modus -->Oranges Licht. SG Gabriel

Gabriel, 08.09.2017 13:09

Kommentar eingeben

Zeit bis zum nächsten Versand:
:
:
: