Update 05. Februar 2016 - Flowermate V5S Mini Pro hier kaufen

Wohl kaum ein anderer Vaporizer Hersteller, hat im Jahr 2015 eine derartige Modellvielfalt auf den Verdampfer Markt gebracht, als Smiss Technologies aus China. Mit der beliebten Flowermate V5 Serie, sowie zahlreichen anderen Modellen, wie beispielsweise dem AURA oder dem V3 Air, hat der in Fernost ansässige Hersteller bewiesen, in der Branche kräftig für Dampf…ähm…Wirbel sorgen zu können.

Doch was macht die Flowermate Vaporizer Kollektionen so beliebt?

Wohl kaum ein anderes Land, ist in den aktuellen Wandel in der Vaporizer Branche - dabei spielt es keine Rolle, ob für Kräuter oder Liquids - so involviert, wie China. Schließlich ist dies, wie überall anders auch, das Land, in dem auch eine Vielzahl an Modellen anderer Hersteller gefertigt wird.

Dadurch sammelt China selbstverständlich ein immensen Know-How in der Fertigung und kann dieses schlussendlich kostengünstig in die eigene Entwicklung von Vaporizern mit einfließen lassen.

Die Serie der Flowermate Vaporizer von Smiss ist hierbei das beste Beispiel für hochwertige Verdampfer zu sagenhaft günstigen Preisen. Dabei sind alle Modelle mit modernster Technik ausgestattet und verfügen über sehr hochwertige Komponenten, wie etwa Heizkammern aus Keramik oder Marken-Akkus von Samsung oder LG.

Welche Flowermate Vaporizer sind am Beliebtesten?   

Die am meisten gefragteste und gekaufteste Serie ist sicherlich die Flowermate (Vapormax) V5 Serie. Mit zahlreichen unterschiedlichen Modellen, begonnen ab einem Preis von 99 Euro in der Standard-Version, enthält diese grundsätzlich sowohl Vaporizer für Anfänger, als auch für Profis, die in Sachen Qualität und Güte des Dampfes keine Kompromisse eingehen möchten.

Aber nun der Reihe nach:

Flowermate V5S VaporizerDas preisgünstigste Modell ist der Flowermate V5 in der Standardausführung. Mit seinen zahlreichen Farben und seiner voreingestellten Temperatur von 205°C, eignet sich diese Ausführung mehr oder weniger für alle gängigen Kräuter und ist somit ideal auf die Bedürfnisse aller abgestimmt, die sich in die Welt der Vaporizer wagen möchten und ein solides Gerät suchen, ohne dabei zuviel Geld in die Hand nehmen zu müssen.

Einen kleinen Schritt weiter, geht der Flowermate V5S, der grundsätzlich identisch mit der Standardausführung ist, dem Benutzer allerdings drei verschiedene Temperatureinstellungen für eine genauere Anpassung auf der verwendete Ausgangsmaterial bietet. Der Anwender kann hier zwischen den Temperaturen 196°C, 205°C und 212°C auswählen.

Als letzte Neuerscheinung mit dieser Gehäusegröße kam der Flowermate V5 Pro, dessen Temperatur vollständig mit moderner Digitaltechnik steuerbar und so Grad-für-Grad stufenlos einstellbar ist. Die Skala reicht bei diesem Modell von niedrigen 40°C bis hin zu 230°C. Dieser Vaporizer von Flowermate deckt somit alle Ausgangsmaterialien ab.

Alle dieser drei Modelle sind setzen in der Stromversorgung auf die bewährte Power von zweier Samsung Akkus, wie sie auch in Mobiltelefonen und anderen hochwertigen batteriebetriebenen Elektrogeräten zum Einsatz kommen. Der große Vorteil dieser Lithium-Ionen Zellen liegt vor allem in der hohen Spannung von 2600mAh, was eine lange Lebensdauer pro Ladezyklus verspricht, und der generell hohen Lebensdauer des Akkus, da dieser ohne Memory-Effekt arbeitet und grundsätzlich mit jedem Ladestand problemlos aufgeladen werden kann.

Diese drei genannten Flowermate Vaporizer aus der V5 Serie gehören bis dahin definitiv zu unseren Topsellern im Bereich der tragbaren Vaporizer, wobei auch das abmessungs-seitig kleinere Modell durchaus für alle attraktiv ist, die in der Hosen- oder Jackentasche noch etwas mehr Platz sparen wollen.

So ist der Flowermate V5S Mini, zwar durch die Ausstattung mit nur einem Samsung-Akku, ein ganzes Stück kleiner, aber nicht minder leistungsfähig und er verfügt ansonsten über die identischen Eigenschaften wie sein großer Bruder. Zusätzlich ist dieses Modell mit einem Powerbank-Feature ausgestattet, das es erlaubt, den USB Port nicht nur zum eigenen Aufladen zu verwenden, sondern auch andere Geräte damit Laden zu können.

Interessant bei allen neuen Modellvarianten der Flowermate V5 Serie:

Ab sofort sind die Geräte mit einem Kapselsystem ausgestattet, das es dem Benutzer ermöglicht, den Vaporizer auch mit Flüssigkeiten verwenden zu können. Im Lieferumfang der neuen Flowermate V5(S)(PRO)(MINI) Vaporizer sind von nun an eine Kapsel für trockene Kräuter und eine Kapsel mit Baumwollinlay für Liquids/Konzentrate enthalten. Selbstverständlich können alle Verdampfer auch weiterhin ohne Kapseln verwendet werden.


Geplant für die Flowermate V5 Serie außerdem:

  • Flowermate V5S Mini Pro

Welche Flowermate Vaporizer Modelle gibt es noch?   

Unserer Meinung nach weniger durchsetzen konnte sich der Flowermate V7, welcher in Form und Design an den Atmos Transporter angelehnt ist. Zwar ist die Dampferzeugung bei diesem Gerät ebenfalls sehr akzeptabel, allerdings muss man schon auf das Design eines Flachmanns stehen, um dieses Gerät zu lieben. Wie überall ist es auch beim V7 eine Sache des Geschmacks - Wem das Design gefällt, macht in Sachen Technik und Funktion auch mit diesem Modell nichts falsch.

Wesentlich enthusiastischer sind wir bei den neuen Modellen Flowermate AURA und Flowermate V3 Air:

Lanciert knapp vor der Jahreswende 2016 kommt der Aura Vaporizer zu einem absolut günstigen Preis von nur 99 Euro und bietet dem qualitätsbewussten Anwender zahlreiche Features, die denen von wesentlich höherpreisigen Verdampfern in Sachen Technik um nichts nachstehen.

So ist der Aura von Flowermate mit einem vollständig digitalen Thermostat ausgestattet, das eine gradgenaue Temperatureinstellung von 40°C bis 230°C ermöglicht, die zusätzlich bequem vom integrierten OLED Display abzulesen ist, wie man es beispielsweise beim Ascent Vaporizer von Davinci kennt (200+€). Auch der Aura ist mit einer hochwertigen Keramik-Heizkammer ausgestattet, das eine effinziente Verdampfung ermöglicht und zudem auch noch einfach und schnell zu reinigen ist. Einzigstes „Manko“, welches in diesem Preis aber durchaus zu rechtfertigen ist, ist das Mundstück aus Kunststoff, welches zwar grundsätzlich keine Nachteile mit sich bringt, dennoch aber ein Indiz für einen günstigen Vaporizer ist. Wen das nicht stört, sollte bei diesem Modell in jedem Fall zugreifen.

Flowermate V3 AirDas Smiss Technologies aber auch weiss, wie man hochwertige Geräte baut, die durchaus auch „amerikanischen“ Vaporizern Konkurrenz machen, beweisen die findigen Chinesen mit dem Flowermate V3s Air. Ausgestattet mit einer Hülle aus stabilem Aluminium und einem Griffstück mit einer Lederapplikation, sieht dieser Vape nicht nur sehr gut aus, sondern liegt auch verdammt gut in der Hand.

Der Flowermate V3s Air funktioniert ebenfalls mit dem neuen Flowermate Kapsel-Feature, ist mit Kräutern selbstverständlich auch ohne Kapseln verwendbar, und kommt mit einem Heizelement aus hochwertiger Industriekeramik. Die drei Temperaturstufen - 196°C, 204°C und 213°C - machen den Vaporizer ebenfalls mit allen gängigen Materialien kompatibel und das Mundstück aus vollwertigem Pyrex-Glas sorgt für ein angenehmes und sauberes Feeling beim Vaporisieren.

Die beliebte Ein-Knopf Bedienung bürgt außerdem für ein einfachen Handling und eine bequeme Bedienung.

Was kommt noch in der Flowermate Vaporizer Kollektion?

Wie weiter oben angekündigt, ist bereits der kleine Flowermate V5 Mini Pro erhältlich, der ebenfalls mit einer digitalen und stufenlosen Temperatureinstellung ausgestattet ist. Auch ein Tischgerät, nämlich der ihit Desktop and Portable Enail/Dry Herb Nail, wird in Kürze bei uns verfügbar sein.

Wir sind sehr gespannt, was Smiss mit der Flowermate Serie in 2016 noch für uns bereithält.

Ihr auch?