JUUL Promo

Das hat geklappt - Lade Warenkorb neu...

Arizer Solo 2: Test- und Erfahrungsbericht

VAPSTORE® Team - 20.07.2017 13:22

Für viele Fans des Verdampfens von Kräutern war bereits der erste Solo vom kanadischen Vaporizer-Hersteller Arizer ein Meilenstein. Die Kombination aus edlen Materialien, simpler Bedienung und extremer Effizienz machten den Solo MK1 zu einem der beliebtesten Vaporisatoren weltweit. Vor kurzem ist bei uns im Shop der vielversprechende Nachfolger Solo II eingetroffen. Kann er den eigentlich besten Vaporizer überhaupt nochmals übertreffen?

Arizer Solo 2 Testreview

Höher, weiter, schneller, gilt dies auch für den Solo II?

Nicht jedes Nachfolge- oder Faceliftmodell, völlig branchenunabhängig, bietet automatisch mehr Features oder bessere Leistungen. Der Arizer Solo II kann allerdings, das sei vorweg genommen, seinem beeindruckenden Vorgänger in so einigen Sachen tatsächlich übertrumpfen. Der ohnehin schon traumhafte Luftdurchzug wurde beim aktuellen Modell nochmals durch die Vergrößerung der Löcher in der Heizkammer optimiert und ebenso die Akkulaufzeit konnte auf bis zu drei Stunden verlängert werden. Somit kommt man gerade unterwegs selten in Not, einen himmlischen Vape wegen leerer Akkus abbrechen zu müssen. Zu Hause kann sogar während des Ladevorgangs genüsslich verdampft werden.

Wozu eignet sich Arizer Solo II? 

Besonders als tragbarer Vaporizer wird der Arizer Solo II gerne eingesetzt, er eignet sich ideal zum verdampfen trockener Kräuter. Die Leistung im Hinblick auf das Urmodell wurde nochmals deutlich gesteigert, ebenso die Vielfalt der einzunehmenden Einstellungen bietet nun deutlich mehr Möglichkeiten. Das allzu bekannte Design ist wieder sehr schlicht und diskret gehalten, lediglich ein weniger ovaler wurde das Aluminium-Gehäuse gestaltet, um eine ergonomischere Handhabung zu garantieren. Zur Auswahl stehen derzeit zwei unterschiedliche Farben, entweder edles Carbon-Schwarz oder schickes Mystik-Blau.

Geschmacksecht vaporisieren problemlos möglich

Am makellosen Ofen aus Edelstahl und dem Keramik-Heizelement musste für den Solo II gar nichts verändert werden, diese Bauteile finden unverändert Platz in der zweiten Generation. Dadurch wird auch beim aktuellen Modell der Geschmack der Kräuter nicht verfälscht und absolut authentisch ausgegeben. Dies hängt damit zusammen, dass auch beim Solo II die Kräuter erst gar nicht in Kontakt mit geschmacksverändernden Stoffen kommen, das aufgesteckte Glasmundstück dient gleichzeitig als Kammer für die Dry Herbs, die von unten in das Rohr aus Borosilikat hineingegeben werden. Gerade beim Transport sollte besonders auf die sichere Verstauung des filigranen Mundstücks geachtet werden, da es das einzige zerbrechliche Teil am Solo II ist. Hier kann es nicht schaden, für Notfälle immer ein Ersatzmundstück zu Hause gebunkert zu haben.

Immer den perfekten Durchblick 

Eine weitere, wichtige Neuerung ist der großzügig dimensionierte OLED-Bildschirm, auf dem sämtliche wichtige Daten auch im Betrieb abgelesen werden können. Nebst Batteriestand und restlicher Akkulaufzeit wird auch die gewählte Temperatur gut leserlich angezeigt. In der intuitiven Menüführung können unzählige individuelle Einstellungen vorgenommen werden und auf diese Weise das Gerät voll und ganz auf die persönlichen Bedürfnisse hinsichtlich Geschmacksintensität und Verdampfungstemperatur eingestellt werden. Dabei kann je nach Umgebung, egal ob dunkler Kellerraum oder draußen im grellen Sonnenschein die Helligkeit des Displays entsprechend der Gegebenheiten justiert werden.

Ready, steady, go

Mit seinem starken Heizelement erhitzt der Solo II innerhalb rund 40 Sekunden auf 200 Grad, dank der geschickten Bauweise und entsprechenden Isolation behält er dabei sehr gut seine Betriebstemperatur bei und braucht weniger Strom, um diese beizubehalten. Auch die Reinigung und Wartung gestaltet sich als äußerst komfortabel, wie bereits vom ersten Solo bekannt. Zum Auswischen reicht ein in Alkohol getränktes Wattestäbchen und schon kann es weiter gehen. 

Der Arizer Solo II ist die ultimative Evolution eines ohnehin schon sehr beeindruckenden und vollkommenen Vaporizers, der kaum Wünsche offen ließ. Das Ohr am Markt und der konsequente Anspruch, Perfektion abzuliefern haben einen der besten Vaporizer des Jahres 2017 herausgebracht.

Kommentar eingeben

Zeit bis zum nächsten Versand:
:
:
: